24.02.2017

Bundesregierung wirbt mit „durchstaaten.de“ für eine Beschäftigung bei Bund, Ländern und Kommunen

Logo © Bundesregierung

Nachwuchskampagne für den öffentlichen Dienst

Erstmals haben Bund, Länder und Kommunen ein gemeinsames Werbekonzept zur Fachkräftesicherung im öffentlichen Dienst erarbeitet. Die Kampagne, die für den öffentlichen Dienst als attraktiven Arbeitgeber wirbt, startete zum Demografiegipfel am 16. März 2017 und wurde unter Mitwirkung des dbb im Rahmen des Demografiedialogs der Bundesregierung entwickelt.

Dazu erklärte der stellvertretende Vorsitzende des dbb, Hans-Ulrich Benra am 27. März 2017 in Berlin: „Wir mahnen seit Jahren an, dass die öffentlichen Arbeitgeber qualifizierten und motivierten Nachwuchs brauchen. Das gilt gerade in Zeiten, in denen das Angebot auf dem Arbeitsmarkt knapper wird. Qualifiziertes Personal entscheidet maßgeblich darüber, ob der öffentliche Dienst auch in Zukunft seine Aufgaben auf dem gewohnt hohen Niveau anbieten kann – und das bei steigenden Anforderungen an Qualität und Quantität der Leistungen und Dienstleistungen. Deswegen freuen wir uns, dass Bund, Länder und Kommunen nun endlich gemeinsam und damit flächendeckend Werbung für den Arbeitgeber Staat machen – so wie es der dbb mit seiner bundesweiten Kampagne ‚Die Unverzichtbaren‘ bereits seit vier Jahren vormacht“.

Als Teil der Demografiestrategie der Bundesregierung hatten Bund, Länder, Kommunen und Gewerkschaften in der Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ ein gemeinsames Konzept zur Fachkräftesicherung im öffentlichen Dienst erarbeitet. Damit sind das Wissen aller Verwaltungsebenen und verschiedene Sichtweisen in die Arbeit dieses Gremiums eingeflossen. Um die Kräfte des öffentlichen Dienstes zu bündeln, entwickelte die Arbeitsgruppe gemeinsam mit dem Bundespresseamt ein Konzept, mit dem erstmals alle Gebietskörperschaften gemeinsam für den gesamten öffentlichen Dienst als attraktiven Arbeitgeber werben.

Im Zentrum der Werbemaßnahmen stehen das Internetportal www.durchstaaten.de und ein dazugehöriges Signet, das auf die Internetseite verweist. Unter dem Slogan „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ präsentiert die Internetseite sämtliche öffentliche Arbeitgeber von Bund, Ländern und Kommunen und verlinkt jeweils auf deren dezentrale – bisher mitunter schwer auffindbare – Stellenangebote. Zielgruppe sind sowohl qualifizierte Nachwuchskräfte als auch Quereinsteiger, die einen Berufswechsel anstreben. Darüber hinaus informiert die Seite, was es bedeutet, im öffentlichen Dienst am Gemeinwohl mitzuwirken und welche Rahmenbedingungen und Pluspunkte es gibt. Das Signet sollen Bund, Länder und Kommunen nun öffentlichkeitswirksam platzieren, beispielsweise als Button auf ihren Internetseiten, auf Publikationen, Briefen oder Formularen. Unterstützend dazu sollen vorbereitete Plakate und Flyer zum Beispiel in Bürgerämtern, Schulen, Hochschulen und Volkshochschulen aufgehängt und ausgelegt werden. Die Internetseite ist eine Startversion. Sie soll nach einer erfolgreichen Startphase weiter und serviceorientierter ausgebaut werden.

Arbeiten im öffentlichen Dienst

Im Begleittext der Nachwuchskampagne „durchstaaten.de - Arbeiten im öffentlichen Dienst“ wirbt die Bundesregierung für eine Beschäftigung bei Bund, Ländern und Kommunen. Wörtlich heißt es dort: Schule fertig, Examen geschafft, Arbeitsplatz und neue Herausforderung gesucht? Schon mal über einen Beruf beim Staat nachgedacht? Wir – Bund, Länder und Kommunen - suchen Menschen, die sich einbringen und Verantwortung übernehmen wollen. Wir suchen Menschen, die bereit sind, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die zahlreichen Stellenangebote im öffentlichen Dienst. Beim Bund, den Ländern und den Kommunen gibt es Stellen für jeden Schulabschluss genauso wie für Hochschulabschluss und für Quereinsteiger.

Viele Möglichkeiten
Ob mit Studium, Ausbildung oder direkt nach der Schule in den Beruf: Bund, Länder und Kommunen beschäftigen mehr als 4,6 Millionen Menschen im öffentlichen Dienst. Damit ist der öffentliche Dienst  nicht nur der größte Arbeitgeber in Deutschland, sondern auch der mit den meisten Standorten – überall in Deutschland. Mit rund 130 verschiedenen Berufsangeboten von "A" wie Altenpflege über „I“ wie Informatiker bis "Z" wie Zimmerer: Die Vielfalt an Ausbildungsberufen und Berufsbildern ist groß.

Gute Aussichten
Es gibt nicht nur viele Berufsbilder und verschiedene Laufbahnen, auch die Entwicklungs- und Aufstiegschancen sind im öffentlichen Dienst gut. Und nicht zu vergessen: Der öffentliche Dienst bietet sichere Arbeitsplätze mit fairen Konditionen und Perspektiven für Besoldung und Tarifbeschäftigte. Besonderen Wert legen wir darauf, dass Familie und Beruf gut vereinbar sind. Familienfreundliche Arbeitsmodelle sind im öffentlichen Dienst selbstverständlich.

Kontakt

KOMBA-Gewerkschaft Bayern
Pfeuferstraße 33
81373 München
Tel.: 089 770253
Fax: 089 7250957
lg.bayern(at)komba.de 

Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft

komba vor Ort
Mitbestimmung

Mitbestimmung: Personalratsarbeit - Informationen und Materialien vom dbb beamtenbund und tarifunion