16.09.2021

Ergebnisse der Personalratswahlen 2021

Personalratswahlen 2021: Aus allen Berufsgruppen wurden KOMBA-Mitglieder gewählt. © komba gewerkschaft

Gesamtergebnis zufriedenstellend

Mit den Worten „insgesamt sind wir zufrieden“, kommentierte KOMBA-Chef Gerhard Kreilein das Ergebnis der Personalratswahlen 2021. Der Landesvorstand zog bei der Analyse der Wahlergebnisse eine überwiegend positive Bilanz. „Die positiven Ergebnisse überwiegen die negativen“, so Kreilein. Besonders interessant sind bei der Auswertung die Ergebnisse in den kreisfreien Städten.

Herzlichen Glückwunsch an alle gewählten Personalratsmitglieder

Allen gewählten Personalratsmitgliedern gratuliert die KOMBA-Gewerkschaft Bayern ganz herzlich und wünscht ihnen für die kommenden fünf Jahre viel Erfolg bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe. KOMBA BAYERN-Vorsitzender Gerhard Kreilein: „Ich wünsche allen eine glückliche Hand, das nötige Durchsetzungsvermögen und viel Erfolg.“

Danke für das Vertrauen

Bei allen, die den Kandidatinnen und Kandidaten der KOMBA-Gewerkschaft ihre Stimme gegeben haben, bedankt sich der Landesvorstand für das Vertrauen, dass sie damit ihren Kolleginnen und Kollegen ausgesprochen haben.

Landeshauptstadt München

Bei der Wahl zum Gesamtpersonalrat der Stadt München konnte die gemeinsame Liste von KOMBA und Lehrerverbänden im BBB das Ergebnis der letzten Personalratswahlen halten und stellt wieder einen Beamten-und einen Arbeitnehmervertreter. Ein großer Erfolg konnte im Baureferat erreicht werden, wo die KOMBA erstmals mit einer eigenen Liste angetreten ist. Im örtlichen Personalrat Straßenreinigung gingen auf Anhieb drei (von neun) Sitze an die KOMBA und auch im Referatspersonalrat ist die KOMBA erstmals vertreten. „Sehr erfreulich“ ist darüber hinaus das Abschneiden der KOMBA-Liste im örtlichen Personalrat Kreisverwaltungsreferat, Hauptabteilung I/Sicherheit und Ordnung, Prävention, wo mit sieben (von neun) Arbeitnehmersitzen die Mehrheit errungen wurde. Daneben konnten KOMBA-Mitglieder in verschiedenen örtlichen und Referats-Personalräten der Landeshauptstadt Mandate erringen, so bei der Branddirektion, im Kreisverwaltungsreferat, beim Direktorium/Statistisches Amt, im Kommunalreferat und beim Referat für Bildung und Sport. 

Stadt Nürnberg

Bei der Stadt Nürnberg erreichte die Gemeinschaftsliste von KOMBA-Gewerkschaft und drei Lehrerverbänden des Bayerischen Beamtenbundes bei der Wahl der Beamtenvertreter des Gesamtpersonalrats mit 52,36 Prozent der Stimmen erneut eine Mehrheit, gewann damit zwei der vier zu vergebenden Sitze und stellt den Vorsitzenden der Beamtenfachgruppe und somit auch den stellvertretenden Vorsitzenden des Gesamtpersonalrats. Gewählt wurden ein Vertreter der KOMBA-Gewerkschaft und ein Vertreter des Verbandes der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern. Im Arbeitnehmerbereich erzielte die Gemeinschaftsliste von KOMBA-Gewerkschaft und den drei BBB-Lehrerverbänden insgesamt 13,89 Prozent der Stimmen und konnte bei einem Stimmenplus von 4,19 Prozentpunkten zwei von dreizehn der zu vergebenden Sitze gewinnen. Bei den 14 örtlichen Personalräten, bei denen insgesamt 36 Beamtenvertreter zu wählen waren, erreichte die KOMBA-Gewerkschaft 17 Sitze. 
Im Arbeitnehmerbereich konnten bei der Wahl der örtlichen Personalräte insgesamt 14 Mandate errungen werden.

Stadt Amberg

Die KOMBA stellt auch weiterhin beide Beamtenvertreter im Personalrat Hauptverwaltung. Im Arbeitnehmerbereich konnte das Ergebnis der letzten Wahl gehalten werden, die KOMBA ist dort wieder mit zwei Mitgliedern vertreten.

Stadt Bamberg

Auch bei der Stadt Bamberg ist die KOMBA wieder im Vorstand des Gesamtpersonalrats vertreten und stellt eine stellvertretende Vorsitzende. Auch in den (neuen) Personalrat Feuerwehr wurde ein KOMBA-Mitglied gewählt. 

Stadt Coburg

Bei der Stadt Coburg hat die KOMBA beide Beamtensitze im Personalrat errungen. 

Stadt Erlangen

Die KOMBA-Gewerkschaft erreichte ihr bestes Ergebnis seit Jahrzehnten. Im Gesamtpersonalrat votierten rund 92 Prozent der Beamtinnen und Beamten für die KOMBA-Liste, damit wurden wie schon in der Vergangenheit beide Beamtensitze gewonnen. Im Tarifbereich konnte ein Sitz hinzugewonnen werden. Beim „Stammpersonalrat Verwaltung“ wurden im Beamtenbereich rund 91 Prozent der Stimmen erreicht und damit wieder alle drei Beamtensitze gewonnen. Bei der Arbeitnehmerliste konnte der Stimmenanteil von rund 22 auf über 30 Prozent erhöht werden. Die KOMBA-Gewerkschaft stellt künftig vier statt bisher zwei Personalratsmitglieder. In den Personalrat der Feuerwehr, der aus fünf Mitgliedern besteht, wurden drei KOMBA-Mitglieder gewählt.

Stadt Fürth

Trotz eines engagierten Wahlkampfs und eines Zugewinns gelang es nicht, einen der beiden Beamtensitze im Gesamtpersonalrat zu gewinnen. Auch im örtlichen Personalrat der allgemeinen Verwaltung gingen alle drei Beamtensitze an die Konkurrenz. Bei der Berufsfeuerwehr konnte dagegen ein Sitz dazugewonnen werden. Hier stellt die KOMBA-Gewerkschaft künftig drei der fünf Beamtenvertreter.

Stadt Hof

Hervorragend abgeschnitten hat die KOMBA bei den Personalratswahlen in Hof. Beide Beamtensitze und sieben (von neun) Arbeitnehmersitzen gingen an die KOMBA. Auch die gesamte Jugendvertretung besteht aus KOMBA-Mitgliedern.

Stadt Ingolstadt

In „KOMBA-Hand“ sind sowohl der Gesamtpersonalrat als auch der Personalrat Verwaltung der Stadt Ingolstadt. Bei den Wahlen zum Personalrat Verwaltung gingen alle drei Beamtensitze an die KOMBA, bei den Arbeitnehmern erreichte die KOMBA 75 Prozent der Stimmen und damit neun (von zwölf) Sitzen. Auch im Gesamtpersonalrat der Stadt Ingolstadt stellt die KOMBA beide Beamtenvertreter und sechs (von neun) Arbeitnehmervertretern.

Stadt Kaufbeuren

In den Personalrat der Stadt Kaufbeuren wurde ein KOMBA-Mitglied als Beamtenvertreter gewählt. 

Stadt Kempten

Im Gesamtpersonalrat gingen der Beamtensitz und zwei (von fünf) Arbeitnehmersitzen an KOMBA-Mitglieder. 
Auch im Personalrat Innere Verwaltung stellt die KOMBA einen Beamten- und drei Arbeitnehmervertreter.

Stadt Kulmbach

Bei der Stadt Kulmbach ist die KOMBA sowohl im Personalrat Stadtverwaltung als auch im Gesamtpersonalrat wieder vertreten.

Stadt Memmingen

KOMBA-Mitglieder wurden in die Personalräte Verwaltung („Stammdienststelle“) und Bauhof gewählt.

Stadt Miltenberg

Erneut ging der Beamtensitz an die KOMBA, außerdem stellt die KOMBA zwei (von vier) Vertretern der Tarifbeschäftigten.

Stadt Regensburg

Die gemeinsame Liste von KOMBA und BBB-Lehrerverbänden konnte zwei der drei Beamtensitze im Gesamtpersonalrat gewinnen. Im Personalrat innere Verwaltung stellt die KOMBA weiterhin einen Beamtenvertreter

Stadt Schwabach

Die KOMBA-Gewerkschaft errang mit fünf von elf zu vergebenden Sitzen leider nicht mehr die Mehrheit im Personalrat. Nur einer der beiden Sitze der Beamtenvertretung konnte mit 66 Prozent für die KOMBA-Gewerkschaft gewonnen werden. Das weitere Mandat ging an eine gewerkschaftsfreie Liste mit 34 Prozent der abgegebenen Stimmen. Eine sehr, sehr knappe Entscheidung! Im Arbeitnehmerbereich war wiederum eine freie Liste zur Wahl angetreten, so dass drei Listen um die insgesamt zu vergebenden neun Sitze konkurrierten. Die „stärkste Fraktion“ mit vier Sitzen stellt erneut die KOMBA-Gewerkschaft. Es wurden zwar deutlich mehr Stimmen erzielt als 2016; zu einem weiteren Mandat fehlten wenige Stimmen. Drei Mandate gingen an den gewerkschaftlichen Mitbewerber und zwei an die gewerkschaftsfreie Liste. Der Vorsitz des Personalrats verbleibt bei der KOMBA-Gewerkschaft.

Stadt Schweinfurt 

Bei der Stadt Schweinfurt konnte die KOMBA das gute Ergebnis von 2016 wiederholen. Über die KOMBA-Liste wurden sowohl die Beamtenvertreterin in den Gesamtpersonalrat als auch die beiden Beamtenvertreterinnen in den örtlichen Personalrat der Dienststelle Verwaltung gewählt. In beiden Gremien stellt die KOMBA auch die stellvertretende Vorsitzende. Auch im örtlichen Personalrat der Feuerwehr wurde ein KOMBA-Mitglied gewählt. Hier stellt die KOMBA ebenfalls den stellvertretenden Vorsitzenden.

Stadt Straubing

Bei der Stadt Straubing konnte das Ergebnis von 2016 gehalten werden. Die KOMBA stellt weiterhin einen Beamtenvertreter.

Stadt Weiden i. d. OPf.

Der Vorstand des Kreisverbandes Weiden ist überaus zufrieden mit den Ergebnissen der Personalratswahlen bei der Stadt Weiden. Neun der elf Personalratsmitglieder kommen aus den Reihen der KOMBA-Gewerkschaft. Die KOMBA stellt den Vorsitzenden (mit Freistellung) und beide stellvertretenden Personalratsvorsitzenden.

Andere Bereiche

Im örtlichen Personalrat am Bezirkskrankenhaus (BKH) Mainkofen (Bezirk Niederbayern) stellt die KOMBA-Gewerkschaft vier der elf Arbeitnehmervertreter. Auch in den örtlichen Personalrat beim BKH Straubing wurde ein KOMBA-Mitglied gewählt. 

Auch in vielen anderen Personalräten erreichten KOMBA-Mitglieder Mandate, so zum Beispiel bei der Gemeinde Altenstadt a. d. Waldnaab, bei der Stadt Burkunstadt, beim Markt Ebensfeld, bei der Stadt Freising und bei den Landratsämtern Neuburg-Schrobenhausen und Wunsiedel.

Gewählte Personalratsmitglieder

Allen gewählten KOMBA-Personalratsmitgliedern, die von den Kreisverbänden an die Landesgeschäftsstelle gemeldet wurden, hat der KOMBA-Landesvorsitzende bereits schriftlich gratuliert und ihnen eine aktuelle Textausgabe des Bayerischen Personalvertretungsgesetzes (BayPVG) übersandt.
Wir bitten alle KOMBA-Mitglieder, die bei den diesjährigen Wahlen als Personalratsmitglieder oder jeweils erste Ersatzmitglieder neu- beziehungsweise wiedergewählt wurden und die bislang noch kein Gratulationsschreiben des Landesvorsitzenden erhalten haben, sich selbst bei der Landesgeschäftsstelle (Pfeuferstr. 33, 81373 München, Tel.: 089 / 77 02 53, Fax: 089 / 725 09 57, E-Mail: lg.bayern@komba.de) zu melden.

Nach oben
Kontakt

KOMBA-Gewerkschaft Bayern
Pfeuferstraße 33
81373 München
Tel.: 089 770253
Fax: 089 7250957
lg.bayern(at)komba.de 

Nach oben
Einkommensrunde 2020

komba Film zur Einkommensrunde 2020: Der öffentliche Dienst ist systemrelevant

Nach oben
Imagefilm der komba gewerkschaft

Imagefilm der komba gewerkschaft

Nach oben
Erfolge der KOMBA BAYERN in den letzten Jahren

Erfolge der KOMBA BAYERN in den letzten Jahren

Nach oben
komba vor Ort
Nach oben
Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft

Nach oben
Mitbestimmung

Mitbestimmung: Personalratsarbeit - Informationen und Materialien vom dbb beamtenbund und tarifunion

Nach oben